KNOWLEDGE BASE

Mit webbasierter URL verknüpftes Webseitenobjekt nach der Veröffentlichung leer


Veröffentlicht: 14 Oct 2013
Zuletzt geändert am: 03 Oct 2019

Problem

Nach dem Veröffentlichen einer Arbeitsmappe sind Webseitenobjekte in Dashboards leer oder es wird ein Fehler ähnlich dem Folgenden angezeigt:
This content cannot be displayed in a frame. (Dieser Inhalt kann nicht in einem Frame angezeigt werden.)

Umgebung

  • Tableau Server
  • Tableau Online
  • Mit webbasierter URL verknüpftes Webseitenobjekt

Lösung

Option 1

  1. Entfernen Sie alle Webseitenobjekte aus dem Dashboard.
  2. Erstellen Sie eine URL-Aktion zum Öffnen der gewünschten Webseite. Nach dem Veröffentlichen sollte durch diese URL-Aktion eine neue Registerkarte bzw. ein neues Fenster im Browser geöffnet werden.

Option 2

  1. Behalten Sie alle Webseitenobjekte mit dem erwarteten Verhalten bei, und entfernen Sie diejenigen, die nicht funktionieren.
  2. Erstellen Sie eine URL-Aktion zum Öffnen der URL, die nicht korrekt geladen wurde.
  3. Fügen Sie in einem Browserfenster der URL des Dashboards ?:linktarget=_blank hinzu. Zum Beispiel: Server/#/views/workbookname/dashboardname?:linktarget=_blank
Hinweis: Wenn das Dashboard Webseitenobjekte enthält, werden die URL-Aktionen darin geöffnet, es sei denn, der URL-Parameter "linktarget=_blank" wird der URL des Dashboards hinzugefügt.
 

Option 3

  1. Entfernen Sie alle Webseitenobjekte aus dem Dashboard.
  2. Erstellen Sie ein neues Arbeitsblatt mit einer gewünschten Ansicht, beispielsweise mit einer einzigen Markierung in Form eines Pfeils.
  3. Erstellen Sie eine URL-Aktion zum Öffnen der nicht funktionierenden Webseite auf der Grundlage des neuen Arbeitsblatts aus Schritt 2.

Hinweis: Diese Option kann mit Option 2 kombiniert werden.

Ursache

Dieses Verhalten wird durch die Sicherheitseinstellungen des Webbrowsers und der Website verursacht. Aus Sicherheitsgründen erlauben einige Websites nicht, dass Webseiten in ein iframe-Tag geladen werden.
 
 

Zusätzliche Informationen



Über diesen Artikel diskutieren... Feedback-Forum
Hat dieser Artikel das Problem gelöst?